Projekt integrative Spielgruppe


Auch dieses Jahr nehmen diverse Gruppen am Teilprojekt "integrative Spielgruppen" teil. Es wird unterstützt durch den Integrationskredit des Bundes (BFM) und Kantons. Dank der finanziellen Unterstützung kann die Gruppe zu zweit geleitet werden.

Neben der ganzheitlichen Förderung wird vermehrt auf die Sprache geachtet und auf spielerische Weise gefördert. Eine Förderung ist, dass die Gruppe durchmischt ist, das heisst mindestens 30% fremdsprachige Kinder.

So begegnen die Kinder, viele zum ersten Mal, auf verschiedenen Ebenen der deutschen Sprache. Ein Grundstein ist gelegt, der aber im Kindergarten und in der Schule weiter gepflegt und gefördert werden muss.